Chinesische Horoskope

Das Chinesisches Horoskop

Die chinesische Astrologie ist sehr alt. Seit ca. 5.000 Jahren bewegt sie die Menschen und wird heute wie damals fast unverändert prognostiziert. Sie nennt sich der Kreis der Tiere. Das chinesische Horoskop ist anders aufgebaut als das westliche Horoskope bzw. die westliche Astrologie. Das chinesische Horoskop unterliegt nicht der Deutung der einzelnen Planeten. Es gibt keine Berechnung von Sonne und Mond, keinen Aszendenten und keine Verbindung über die Aspekte.

Jedes chinesische Tierzeichen hat seine eigene symbolische Bedeutung.

Der Tierkreis des chinesischen Horoskops ist aufgebaut auf die einzelnen Tierzeichen, die Jahreszeiten, die Himmelsrichtungen, auf den Mondmonat, auf die Basis von Yin und Yan, auf die Tageszeit und das entsprechende Element.

Das chinesische Horoskop basiert auf der Grundlage, dass jeder Mensch sich aus drei Tieren zusammensetzt. Dem Tier des Geburtsjahres ( Jahresregent ), dem Mondtier ( Tier des Geburtsmonats ) und dem inneren Tier, das der Tageszeit der Geburt zugeordnet wird.

Das Mondtier präsentiert die Stärken, wie sie vom Umfeld des Menschen wahrgenommen werden ( ähnliche wie der Aszendent in der westlichen Astrologie ), also das, was er nach außen signalisiert. Das innere Tier zeigt mehr die eigentliche Natur des Menschen, seine innere Seele, das was er mit auf die Welt bringt. Verbunden mit dem Jahresregenten, der zusätzlich auf bestimmte Eigenschaften, Stärken und Schwächen hinweist, ergibt dies die ganz besondere Persönlichkeit, die einen Menschen ausmacht.

Die Qualitäten von Yang ( äußerer Aspekt aktiv ) und Yin ( innerer Aspekt feinfühlig ) sind ein besonderer Energiefluss und spielen im chinesischen Horoskop eine wichtige Rolle. Man unterscheidet im Tierkreis zwischen einem stärkeren oder schwächeren Yang bzw. Yin.

Entsprechende Jahrestabellen lassen genau erkennen, welcher Jahresregent, welches Mondtier und welches innere Tier jedem einzelnen Horoskopinteressenten zuzuordnen sind.

Die fünf Elemente, ein Hauptbestandteil im chinesischen Horoskop, weisen auf ganz besondere Eigenschaften hin.

Wasser: starke Emotionen, einfühlsam, verständnisvoll, kreativ
Feuer: Power, selbstbewusst, immer wieder neue Ziele, ein Macher
Holz: Natur verbunden, fleißig, beständig, friedlich
Metall: tolerant, pflichtbewusst, ehrgeizig, zuverlässig
Erde: vertrauensvoll, bodenständig, strahlt Sicherheit aus, realitätsbewusst

Die Zeitrechnung für ein chinesisches Horoskop beginnt nicht wie in der westlichen, astrologischen Berechnung mit dem 1. Januar sondern mit der ersten Neumondnacht zwischen Ende Januar und Mitte Februar. Für Astrologen allgemein beginnt das neue astrologische Jahr mit dem Frühlingsanfang.

Jedes neue Jahr steht im Chinesischen Horoskop im Zeichen eines Tieres und jedes Tier unterliegt in diesem Jahr einem der fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Diese fünf Elemente bilden eine wichtige Grundlage, um dem einzelnen Tier eine entsprechende Charakterstärke zuzuordnen.Deshalb spricht man vom Jahr des Erde-Hundes oder dem des Feuer-Pferdes und so weiter.

Für die Bestimmung des persönlichen Entwicklungsstandes des Menschen und für die Aufzeichnung seines Lebensweges sind zusätzlich der Sonnen- und Mondkalender wichtige Bausteine.

Zahlreiche Gegebenheiten machen den Menschen aus. Seine Persönlichkeit, seine Entwicklung und das was die Zukunft bringt. Das Puzzle des chinesischen Horoskops ist eine ganz besondere Wissenschaft die Einblick gibt in die einzigartige Struktur eines jeden Menschen. In seine Lebensphilosophie, wie sein Lebensweg vorgezeichnet ist und wie er sich darin bewegt. Wer in der Lage ist, die Landkarte des Menschen zu lesen, sie zu kennen und zu entschlüsseln hat fürs Leben gewonnen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.